Antriebshersteller

Beschleunigen Sie Triebwerksprogramme, um den Rekordbedarf zu decken und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Auf dem richtigen Kurs in der Luft- und Raumfahrtbranche

Erfahren Sie mehr darüber, wie der Flugbetrieb durch reduzierte Emissionen und eine gesteigerte Effizienz dank verbesserter Triebwerk- und Systemtechnologien in Zukunft nachhaltiger gestaltet werde

Geschäftliche Herausforderung

Power-by-the-Hour-Ansatz für Antriebssysteme

Serviceverträge auf Power-by-the-Hour-Basis bieten Herstellern von Antriebssystemen eine lukrative Methode, sich langfristige Umsätze zu sichern. Diese Unternehmen können Sensoren nutzen, um von dem Internet der Dinge, erweiterten Analysen, intelligentem Ersatzteilmanagement und der vorausschauenden Wartung zu profitieren. So können Kostensenkungen erreicht und bei Fluggesellschaften für möglichst lange Betriebszeiten gesorgt werden.

Geschäftliche Herausforderung

Weniger Luftverschmutzung dank moderner Antriebssysteme

Die Anzahl an Flugzeugen wird sich Schätzungen in den nächsten zehn Jahren zufolge verdoppeln. Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche müssen umweltfreundlichere Flugzeuge konstruieren, um die Vorgaben in Bezug auf Treibhausgasemissionen zu erfüllen. Die Hersteller von Antriebssystemen konzentrieren sich auf die Entwicklung effizienterer Triebwerke und Antriebssysteme, die umweltfreundlichere Kraftstoffe nutzen und aus leichteren Komponenten bestehen. Der Einsatz fortschrittlicher Fertigungstechnologien, etwa im Bereich der Kohlefaserverbundwerkstoffe und der additiven Fertigung, ermöglicht es den Unternehmen, die Komplexität von Baugruppen zu reduzieren und ihre Kunden mit mehr Effizienz und verbesserter Qualität zu bedienen. Mit diesen neuen Technologien ist es theoretisch möglich, die Kraftstoffemissionen um sogar 70 % zu reduzieren.

Geschäftliche Herausforderung

Erhöhung der Produktionsraten für Triebwerke

Hersteller von Raketen- und Flugzeugtriebwerken müssen ihre Produktionsraten erhöhen, um die Rekordrückstände bei Bestellungen für die zivile und militärische Luftfahrt in den Griff zu bekommen. Durch die Nutzung neuer Fertigungstechnologien müssen Hersteller von Antriebssystemen sich die erforderliche Agilität in der Fertigung verschaffen, um den ständig wachsenden Triebwerks-Portfolios und den immer stärkeren Forderungen von OEMs nach einer zeit- und spezifikationsgerechten Lieferung gerecht zu werden.