Perfect Specifications

Verwaltung von Spezifikationen vom ersten Entwurf bis zur Produktion

Heutzutage sind Verpackungsspezifikationen häufig auf verschiedenen Systemen abgelegt, was einer ordnungsgemäßen Verwaltung, Überprüfung und Kontrolle im Weg steht. Dies bringt nicht nur höhere Kosten mit sich, sondern erhöht auch das Risiko von Rückrufaktionen aufgrund von mangelnder Kontrolle über die Materialflüsse im gesamten Unternehmen. Perfect Specifications ermöglicht Unternehmen die Definition und Verwaltung von Produktspezifikationen unterschiedlichster Art, unter anderem zu Rezeptierungen, Rohstoffen, Verpackungskomponenten und Arbeitsanweisungen. Sie verfügen damit über ein zentrales System zur Erstellung, Freigabe, Verwaltung und Wiederverwendung von Verpackungsspezifikationen. So können Unternehmen strukturierte Spezifikationen verwenden, um mehrstufige Stücklisten zu erstellen und zu pflegen, „wo verwendet“-Analysen durchzuführen und Einsparpotenziale im Hinblick auf das Verpackungsmaterial zu identifizieren. Perfect Specifications lässt sich einfach mit externen Systemen wie ERP und CAD verknüpfen, um Produkte schneller auf den Markt zu bringen, die Effizienz von Designprozessen zu erhöhen und die Kosten für die Einführung von neuen Produkten zu senken. Perfect Specifications stellt sicher, dass Dank einer zentralen Informationsquelle im gesamten erweiterten Unternehmensumfeld mit konsistenten Produktdaten gearbeitet wird. So können Unternehmen Produkte schneller auf den Markt bringen und gleichzeitig die Kosten durch die maximale Wiederwendung von Informationen senken.

Perfect Specifications

Zuverlässige Einhaltung von Designspezifikationen und beschleunigte Verpackungsentwicklung Dank virtueller Tests