Perfect Visualization

Gewinnung von Käuferkenntnissen durch die realistische Visualisierung von Verpackungen in virtuellen Einzelhandelsumgebungen

Fast 75 Prozent aller Kaufentscheidungen werden im Laden getroffen, die meisten innerhalb von fünf bis acht Sekunden. Sämtliche Elemente der Verpackung, einschließlich farblicher Gestaltung, grafischer Elemente, Angaben zu Inhaltsstoffen und sogar Anwendungshinweisen, spielen eine Rolle bei der Entscheidung, ob ein Produkt in den Einkaufskorb wandert oder im Regal liegen bleibt. Dennoch scheitern 50 Prozent aller Verpackungsinitiativen und nur 10 bis 15 Prozent wirken sich merklich auf die Umsätze aus.

Das Erstellen und Testen neuer Verpackungskonzepte kann sich sehr schwierig gestalten. Entwürfe werden von Agenturen häufig in 2D skizziert. Verbrauchern fällt es jedoch schwer, neue Designs zu beurteilen, wenn diese nicht dreidimensional dargestellt sind. Physische Prototypen sind zeit- und kostenaufwendig in der Entwicklung und Produktion und entsprechen aufgrund von konstruktions- und fertigungstechnischen Einschränkungen möglicherweise nicht dem endgültigen Design.

Dank Skizzierung in 3D, automatisierten Tools für die präzise Ausarbeitung des Designs und Funktionen für das realistische Rendering von neuen Verpackungen kann die Konzeptentwicklung mit Perfect Visualization von 6 Wochen auf weniger als 48 Stunden verkürzt werden. Echtzeit-Rendering bietet Unternehmen die Möglichkeit, Verbrauchern fotorealistische Darstellungen von Verpackungen sowohl in Ladenumgebungen als auch im häuslichen Umfeld zu zeigen, um die Validierung von Verpackungskonzepten zu beschleunigen, ohne dass teure Prototypen erforderlich sind.

Perfect Visualization

Gewinnung von Käuferkenntnissen durch die realistische Visualisierung von Verpackungen in virtuellen Einzelhandelsumgebungen