Lesedauer 3 min

Kundennähe und Innovation

Wie kann Ihr Unternehmen durch Kundennähe innovativer werden?

customer-expectations-in-the-age-of-experience-desire-disruption-card


WENN Unternehmen sich durch Kundennähe vom Wettbewerb abheben wollen
DANN stellen wir das Erlebnis ins Zentrum der Innovation

 

Die Wirtschaft ist heute auf starke Kundennähe ausgerichtet. Kundennahe Unternehmen sind meist nicht nur die innovativsten, sondern auch die einflussreichsten auf dem Markt. Wie macht man also aus Verhaltensinformationen einen Wettbewerbsvorteil, und wer kann es am besten?

Als der Hurrikan Irma kurz davor stand, Florida zu treffen, stellte Tesla unter Beweis, dass er einer der weltweit innovativsten Anbieter von Mobilitätslösungen ist und seine Kunden versteht. In dem Wissen, dass die Menschen sich vor dem Eintreffen des Sturms in Sicherheit bringen müssen, konnte Tesla die Model-S- und Model-X-Fahrzeuge in Florida aus der Ferne upgraden, sodass eine höhere Batterieleistung zur Verfügung stand, mit der man ohne Aufladen weiter fahren konnte(1)

Weil Tesla genau wusste, wo ihre Kunden waren und sich in deren Lage versetzte, konnten sie einen Service anbieten, der weit über die Kundenerwartungen hinausging.

Kundennähe ist auch im Bereich Architektur, Ingenieur- und Bauwesen ein Innovationstreiber. In einer Branche, in der es bisher oft an Transparenz zwischen den einzelnen Projektbeteiligten fehlte, ermöglichen Lösungen wie die 3DEXPERIENCE® Plattform, Bauherren in jeden Aspekt des Konzeptions- und Designprozesses einzubinden. 

So arbeitet das Bau- und Fertigungstechnologieunternehmen CadMakers Inc. gemeinsam mit anderen Kunden aus der Baubranche an virtuell in 3D erstellten Bauprojekten, in die der Input jedes Teammitglieds, vom Architekten bis zum Elektriker einfließt. Das erleichtert eine engere Zusammenarbeit zwischen den Projektbeteiligten und verhindert Fehler und Nachträge auf der Baustelle. Zudem ermöglicht CadMakers in vielen Fällen die Direktfertigung, wobei das Endergebnis als virtuelles Modell dargestellt wird.So können Bauherren sich bereits vorab im Detail vorstellen, wie man in ihrem Gebäude leben oder arbeiten können wird. 

Durch Virtual und Augmented Reality gewinnen Architekten und Ingenieure ein besseres Verständnis dafür, wie sich die physischen Räume emotional für die Bewohner anfühlen werden. Wohin sie blicken, sich bewegen, anhalten oder die Sonne auf ihrer Haut spüren werden. Wie Brian Hopkins, Director of Applied Computing bei Ennead Architects den Trend in einem kürzlich erschienenen Artikel in der Zeitschrift Metropolis beschrieb: „Das macht das Quantitative zu etwas Qualitativem … Wir verstehen die Daten.”(2)

Doch wie die Ergebnisse des Customer Obsession Maturity Index (siehe unten) von Forrester zeigen, liegt noch ein Stück Weg vor uns, bevor alle Unternehmen die Bedeutung der Kundennähe erkennen. Kundennähe, die entweder aus innovativem Denken rührt oder zu innovativem Denken führen kann.

Dieser allmähliche Wandel ermöglicht innovativen Unternehmen, in neue Märkte vorzustoßen und konservativen Anbietern Kunden abzuwerben. Ein gutes Beispiel ist der Gesundheitssektor, in dem die Hersteller tragbare Technologien entwickeln, um damit persönliche Daten über die Nutzer zu sammeln und auszuwerten. Daten, die Nutzern helfen, den von ihnen gewünschten Lebensstil zu erreichen oder zu halten.

Ich habe drei Jahre lang eng mit Ingenieuren und Astrophysikern an der Entwicklung von VITAE gearbeitet. Es geht um die Verbindung von Leben. Darum, schöpferisch und innovativ zu sein, Grenzen niederzureißen.

Anilore Banon
Künstlerin, die die Skulptur VITAE auf den Mond bringen will

Das Sammeln und Auswerten von Daten einer unkonventionellen Kombination von Spezialisten ermöglicht auch der Künstlerin Anilore Banon, mit ihrem aktuellen Vatie -Projekt Grenzen auszuloten. An ihrem ambitionierten Skulptur-Projekt, das nicht nur eine Million Handabdrücke von Menschen auf der ganzen Welt in sich trägt, sondern auch auf dem Mond installiert werden soll, haben Astrophysiker, Ingenieure und 3D-Druck-Experten mitgearbeitet, und zwar über die 3DEXPERIENCE Plattform.

Ob es um die Simulation wissenschaftlicher Lösungen für Kunstprojekte geht oder darum, dass Architekten und Ingenieure ihre Gebäude und Maschinen aus der Nähe erleben können, noch bevor sie sie gebaut haben – die Kundennähe bestimmt die neue Wettbewerbslandschaft, und hier Erfolg zu haben, heißt, das Kundenerlebnis zum Herzstück jeder Innovation zu machen.

Der Customer Obsession Maturity Matrix Index zeigt, dass die meisten Firmen schlecht abschneiden.

Der Customer Obsession Maturity Matrix Index zeigt, dass die meisten Firmen schlecht abschneiden.

Melden Sie sich an und erhalten Sie einen Einblick in die jeweiligen Kundenerwartungen in Ihrer Branche

Erfahren Sie, was Kunden und Konsumenten jetzt von den Unternehmen in Ihrer Branche erwarten

Kundenerwartungen im Zeitalter der Erlebnisse

Kundenerwartungen im Zeitalter der Erlebnisse

PDF