Metalle und Mineralien

Optimierung der Produktion und Produktivität

Die Lösungen von Dassault Systèmes unterstützen nicht nur Unternehmen der Bergbau- sowie der Metall- und Mineralindustrie, sondern sorgen durch die Verknüpfung der beiden Branchen auch für eine Vernetzung entlang des gesamten Wertstroms – von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung der Endprodukte bis hin zur Lieferung an die Kunden.

Geschäftliche Herausforderung

Hohe Rentabilität trotz ständiger Preis- und Nachfrageschwankungen

Unternehmen der Metall- und Mineralindustrie haben die ständigen Schwankungen der Marktpreise und Nachfrage nicht in der Hand. Es gilt daher, häufige Rentabilitätshürden wie hohe Lagerbestände, eine schlechte Lieferperformance, niedrige Erträge und übermäßigen Abfall unbedingt aus dem Weg zu räumen. Die Fähigkeit zur Optimierung und Reoptimierung von Prozessen und Abläufen im Hinblick auf die aktuelle Nachfrage ermöglicht dies, indem sie für ein besseres Gleichgewicht in der Produktion und eine ausgefeiltere Zuweisung von Ressourcen unterschiedlicher Art sorgt.

Geschäftliche Herausforderung

Senkung der Energiekosten

Einer der wichtigsten Faktoren für die Höhe der Ausgaben und somit auch für die Rentabilität von Unternehmen der Metall- und Mineralindustrie sind die Energiekosten. Durch ein ganzheitliches Verständnis dafür, wie Prozesse über Produktions- und Lieferketten hinweg zusammenwirken, lassen sich Ablaufpläne und Verfahren optimieren und effizienter gestalten. So werden die Anzahl der erforderlichen Schritte und der Energieverbrauch bei höchstem Durchsatz minimiert.

Geschäftliche Herausforderung

Anhaltend hohe Produktivität durch effektive Orchestrierung

Vom Schmelzen über das Raffinieren bis hin zur Lieferung an den Kunden werden viele verschiedene Ressourcen eingesetzt, um die erforderlichen produktionstechnischen und logistischen Prozesse abzubilden, deren Abwicklung sich auf die Produktivität auswirkt. Durch eine bessere Zusammenarbeit und Übersicht über sämtliche Zeithorizonte hinweg werden die Planungsprozesse zusammengeführt, was bessere Einblicke in Produktionseinschränkungen und das Vorhersehen von Engpässen ermöglicht. Der daraus resultierende Master-Produktionsplan sowie die damit einhergehende Prozessoptimierung, einschließlich der aktuell anstehenden Schritte, sorgen für kürzere Durchlaufzeiten und eine effektivere Ausführung.

Geschäftliche Herausforderung

Sicherstellung der Kundenzufriedenheit

Der zunehmende Wettbewerb sorgt dafür, dass der Erhalt der Kundenzufriedenheit eine immer wichtigere Rolle einnimmt. Mit einer besseren Übersicht über den Echtzeitstatus von Prozessen können die Vertriebsteams von Unternehmen der Metall- und Mineralindustrie darauf vertrauen, dass ihre Lieferversprechen gegenüber den Kunden präzise und realistisch sind. Eine effiziente Verwaltung der Kundenaufträge bis hin zu deren Erfüllung sorgt dafür, dass die gewünschten Produkte zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Qualität verfügbar sind und geliefert werden.

Geschäftliche Herausforderung

Reduzierung der Umweltauswirkungen

Immer strengere Umweltschutzvorschriften und der gesellschaftliche Trend hin zur Nutzung von Materialien mit einen höheren Recyclinganteil und einem kleineren ökologischen Fußabdruck erhöhen der Druck auf Unternehmen der Metall- und Mineralindustrie, sich an die neuen wirtschaftlichen Gegebenheiten anzupassen. Durch die Anwendung von Strategien zur Optimierung der Produktionsleistung und Anlagennutzung lässt sich der Ausschuss minimieren und effizienter wieder in die Produktion einbinden. Mit einer umfassenden Planungsübersicht, die mögliche Kooperationen berücksichtigt, beispielsweise im Rahmen von Öko-Industrieparks, können Industrieunternehmen zudem die Menge an Energie oder Materialien reduzieren, die ungenutzt verloren gehen oder als Abfall entsorgt werden.