Master Production Scheduling

Optimale Planung und Einhaltung von Produktspezifikationen durch standortübergreifende Optimierung der Lieferkette

Für Unternehmen aus den Bereichen Öl und Gas, Metalle, Mineralien und Chemikalien besteht die Herausforderung darin, effiziente Arbeitsaufträge zu erstellen und gleichzeitig die Lagerbestände und Kunden-Service-Level zu kontrollieren. Täglich müssen Sie Entscheidungen dazu treffen, welche Menge von welchen Produkten in welcher Zeit hergestellt werden soll. Dabei sind Faktoren zu berücksichtigen wie die Vorratsreichweite, die Ressourcennutzung, die Kampagneneffizienz und die Lieferperformance. Dazu kommen die unzuverlässigen Durchlaufzeiten.

Mit Master Production Scheduling (MPS) sind Bedarfsmanager in der Lage, neue Aufträge anzunehmen und Liefertermine zuzusagen. Produktionsplaner können kurzfristig standortübergreifende Entscheidungen zur Produktionsplanung treffen (Reservierung von Kapazitäten und Absatzbudget). MPS berücksichtigt sowohl die Verfügbarkeit von Ressourcen und Materialien als auch den Absatzplan für langfristige Verpflichtungen.