Product Definition and Configurations

Beschleunigung von Designprüfungen dank eines ganzheitlichen Blicks auf Produkte

Produkte und die Prozesse, die für ihre Entwicklung und Herstellung zum Einsatz kommen, werden immer komplexer. Um den Anforderungen der anspruchsvollen Verbraucher von heute gerecht zu werden, sind sowohl ästhetische und funktionale Aspekte als auch die Nachhaltigkeit ausreichend zu berücksichtigen. Für die Entwicklung von Produkten, die die vielfältigen Bedürfnisse erfüllen, bei gleichzeitiger Senkung der Kosten und Verkürzung der Markteinführungszeit, bedarf es einer hohen Agilität und eines ganzheitlichen Blicks auf das Produkt, der für alle Beteiligten zugänglich ist.

Mit Product Definition and Configurations greifen alle an der Entwicklung eines Produkts beteiligten Fachbereiche auf die aktuellste Version der Produktdefinition zu, was beschleunigte Designprüfungen und eine optimierte Entscheidungsfindung zur Folge hat. Eine benutzerfreundliche und über verschiedene Geräte hinweg – ob mobil oder desktopgestützt – konsistente Benutzeroberfläche sorgt für universelle Zugänglichkeit, was die Beteiligung am Entwicklungsprozess fördert. Verschiedene Konfigurationen und Varianten werden über eine standardisierte Produkt- und Prozessstruktur in 3D verwaltet. Daraus werden unter Berücksichtigung vordefinierter Regeln und regionaler Präferenzen automatisch Stücklisten erzeugt.