Antriebs- und Fluidtechnik

Durch eine gesteigerte Flexibilität, eine höhere Genauigkeit, verbesserte Analysen und erweiterte Personalisierungsmöglichkeiten haben neue Technologien die Art und Weise, wie Antriebs- und Fluidtechnik entwickelt wird, grundlegend verändert.

Geschäftliche Herausforderung

Bewältigung der organisatorischen Komplexität

Das Vorhandensein von mehreren Geschäftsstellen und Produktionsstandorten kann zu einer organisatorischen Komplexität führen, die dem Treffen von erfolgversprechenden, wettbewerbsfähigen Entscheidungen im Weg steht. Führungskräfte und Manager auf allen Ebenen müssen die Hürden kennen, um Prozesse einführen zu können, die für eine gesteigerte Effizienz sowie eine optimierte Zusammenarbeit, Nutzung von Daten und Flexibilität sorgen.

Geschäftliche Herausforderung

Einhaltung von Zeit- und Effizienzvorgaben

Als Unterlieferanten müssen Hersteller von Antriebs-, Heiz- und Kühltechnik ihre Auftraggeber zum richtigen Zeitpunkt mit hochleistungsfähigen Produkten versorgen. Dazu sind mechanische und elektrische Systeme zu integrieren, die die Fähigkeiten und Funktionen einer Maschine verbessern und die einfach konfiguriert werden können.

Die neuen Technologien der vierten industriellen Revolution verhelfen diesen Unternehmen zu der erforderlichen Freiheit und Agilität, um mithilfe von intelligenter digitaler Vernetzung ihre Reaktionsfähigkeit zu optimieren und so Kosten einzusparen, pünktliche Lieferung zu gewährleisten und die Performance dank der Expertise des Produktanbieters zu verbessern.

Geschäftliche Herausforderung

Bessere Einhaltung von Vorschriften

Unternehmen, die einen globalen Markt bedienen, müssen bei der Entwicklung von Geräten und Anlagen sowohl internationale als auch lokale Vorschriften beachten. Da die Komponenten sich von Land zu Land unterscheiden können, stehen Hersteller vor der Herausforderung, ein umfangreiches Portfolio von Maschinenteilen zu verwalten, um sämtliche Anforderungen zu erfüllen.

Eine gute Möglichkeit für Hersteller, die Konformität zu gewährleisten und ein optimiertes Risikomanagement sowie Kostensenkungen zu erreichen, ist die Einführung eines risikobasierten Compliance-Ansatzes, der genau auf ihre Betriebsabläufe, ihr Risikoprofil, die Länder, in denen sie tätig sind, sowie die verkauften Produkte zugeschnitten ist.