Qualified Knowledge Reuse

Wiederverwendung von bestehendem Know-how für die Erstellung und Optimierung eines Prüfplans

Mit Qualified Knowledge Reuse haben Unternehmen die Möglichkeit, Regeln für die Produktqualifizierung in einem zentralen Repository zu erfassen und für die Wiederverwendung bei zukünftigen Tests verfügbar zu machen. Diese Regeln werden für die automatische Erzeugung und Optimierung eines Prüfplans unter Berücksichtigung des Probenumfangs oder der Probenprüffolge genutzt. Produktmanager können ihre Erfahrungen in der Datenbank sichern, sodass für zukünftige Produkte ein umfassender und wertvoller Pool von Prüfszenarien zur Verfügung steht. Konstrukteure haben die Möglichkeit, mehrere Konstruktionsalternativen gleichzeitig je nach Bedarf physischen oder simulativen Tests zu unterziehen und sparen so Zeit gegenüber der Durchführung von aufeinanderfolgenden Tests verschiedener Alternativen. Zudem können sie die Datenbank nach bestehenden Testanforderungen durchsuchen und ihre Konstruktionen durch die Ergänzung bestimmter Eigenschaften so anpassen, dass sie den Test bestehen.

Da die Anforderungen mit den Projektmanagementtätigkeiten verknüpft sind, können Benutzer den gesamten Entwicklungsprozess nachverfolgen und so sicherstellen, dass die Produkte die Marktanforderungen erfüllen. Qualifizierungsexperten können die Wissensdatenbank nach ähnlichen Fällen durchsuchen und bestehende Prüfregeln von ähnlichen Produkten verwenden, um einen genauen Testplan für jede einzelne Konstruktionsalternative zu erstellen.

Mehr erfahren über Qualified Knowledge Reuse

Entdecken Sie die wichtigsten Funktionen und Vorteile von Qualified Knowledge Reuse. Kontaktieren Sie die Dassault-Systèmes-Experten oder fordern Sie ein individuelles Angebot an.