Manufacturing Configuration

Eine zentrale Informationsquelle für die Erzeugung von präzisen Fertigungsdefinitionen für gegebene Produktkonfigurationen.

Auch wenn sie für die Konstruktion von Anlagen und Maschinen auf eine integrierte Umgebung und konfigurierbare Komponenten setzen, müssen Maschinen- und Anlagenbauer noch immer definieren, wie die Fertigung erfolgen soll. Um den Fertigungsprozess zu optimieren, müssen Unternehmen für die effiziente Berücksichtigung sämtlicher Produktvarianten im Rahmen der Konstruktion sorgen.

Mit Manufacturing Configuration verfügen sie über eine zentrale Informationsquelle, die für jede beliebige Produktkonfiguration eine präzise Fertigungsdefinition sowie geeignete Arbeitsanweisungen erzeugt. Gestützt auf die 3DEXPERIENCE® Plattform können Unternehmen im Bereich Maschinen- und Anlagenbau eine Fertigungsstückliste (MBOM) erstellen, die für eine effiziente Verwaltung der Komponentenvielfalt sorgt, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Fachbereichen und Standorten verbessert sowie die Abläufe, Ressourcen und Arbeitsanweisungen für die Fertigung und Montage der Maschine bzw. Anlage definiert.

Mit einem gemeinsamen Konfigurationsmodul und unternehmensweit einheitlichen Änderungsmanagementfunktionen stellt Manufacturing Configuration für Maschinen- und Anlagenbauer den nächsten Schritt im Rahmen der Definition und Verwaltung der Verbindung zwischen Maschinenkonfiguration und Fertigungsprozess dar.

Mehr erfahren über Manufacturing Configuration

Entdecken Sie die wichtigsten Funktionen und Vorteile von Manufacturing Configuration. Kontaktieren Sie die Dassault-Systèmes-Experten oder fordern Sie ein individuelles Angebot an.