Multi-Discipline Product Configuration

Integration und Verwaltung der Konfigurationsdefinition in einer 3D-Konstruktionsumgebung

Für Maschinen- und Anlagenbauer, die die Konfigurationsverwaltung noch immer manuell abwickeln, kann die Erfüllung individueller Kundenanforderungen mit einem hohen Arbeits- und Kostenaufwand verbunden sein. Viele Produkte beinhalten ähnliche Komponenten, die wiederverwendet werden können, um den Konstruktionsprozess sowohl in Bezug auf die Mechanik als auch die Elektrik und Pneumatik/Hydraulik zu optimieren.

Multi-Discipline Product Configuration bietet die Möglichkeit, die Konfigurationsdefinition in eine 3D-Konstruktionsumgebung zu integrieren und dort zu verwalten, wobei Änderungen direkt an der Produktstruktur vorgenommen werden können. Mit 3D-Konfiguration sind Konstrukteure in der Lage, eine breite Palette von Produktvarianten auf einfache und effiziente Weise zu erzeugen und die Vorgehensweise bei der Fertigung von mechanischen Teilen zu modernisieren.

Mit Multi-Discipline Product Configuration setzen Maschinen- und Anlagenbauer auf die Verwaltung von einzigartigen, konfigurierbaren Produktdefinitionen mit Funktionen für das Änderungsmanagement statt auf nicht konfigurierte Stücklisten. Die 3DEXPERIENCE® Plattform ist insofern einzigartig, dass sie die elektrische und die mechanische Konstruktion mit einem konfigurationsbasierten Ansatz nahtlos miteinander verknüpft. Konstrukteure aus beiden Fachbereichen können die Konfiguration und Visualisierung in einer 3D-Umgebung zusammenführen und eine präzise Stückliste erzeugen.

Mehr erfahren über Multi-Discipline Product Configuration

Entdecken Sie die wichtigsten Funktionen und Vorteile von Multi-Discipline Product Configuration. Kontaktieren Sie die Dassault-Systèmes-Experten oder fordern Sie ein individuelles Angebot an.