System Engineering for Synchronization

Konsistente Verwaltung von Produktarchitekturen für eine hohe Rückverfolgbarkeit

Industrielle Maschinen und Anlagen zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus, da sie viele verschiedene Systeme umfassen, die zur Effizienz-, Antriebs- und Leistungssteuerung dienen. Die Einbindung aller Fachbereiche in den weltweiten Entwicklungsprozess ist für Maschinen- und Anlagenbauer, deren Teams nicht alle dieselben Tools nutzen, an demselben Ort arbeiten oder dieselben Methoden anwenden, eine genauso wichtige, wie schwierige Angelegenheit. Sie stehen vor der Herausforderung, Lösungen zur Optimierung der fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit bereitzustellen, um eine perfekte Abstimmung aller Beteiligten zu erreichen, damit sie zusammen als Einheit funktionieren.

Mit System Engineering for Synchronization verfügen Systemarchitekten über wettbewerbsfähige Tools, um funktionale und logische Systemarchitekturen als fachbereichsübergreifende Systeme zu definieren – beginnend bei den Systemanforderungen. Sie nutzen System Engineering, um die Systemanforderungen zu ermitteln, den Funktionsumfang des Systems festzulegen und die passende Architektur auszuwählen. Mithilfe der integrierten Funktionen für die Modellierung und Simulation des Bewegungssystems simulieren sie das Maschinenverhalten, um sicherzustellen, dass die Steuerung erwartungsgemäß funktioniert. Unternehmen verfügen über die Möglichkeit, Ressourcen sowie funktionale, logische und physische Prozesse nachzuverfolgen und so eine konsistente Verwaltung der Produktarchitektur über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg zu erreichen.

Möchten Sie mehr über System Engineering for Synchronization erfahren?

Lernen Sie Schlüsselfunktionen und Vorteile von System Engineering for Synchronization kennen. Kontaktieren Sie die Dassault-Systèmes-Experten oder fordern Sie ein individuelles Angebot an.