1. Entwicklungs- und Fertigungsexzellenz

Entwicklungs- und Fertigungsexzellenz

Marktansprüchen durch die Veränderung von Entwicklungs- und Fertigungsabläufen gerecht werden

Warum ist Digitalisierung der Schlüssel zur Umstrukturierung von Entwicklung und Fertigung?

„Intelligente“ Fabriken sollen Produktionsprozesse in Echtzeit steuern

Um der immer stärkeren Beteiligung von Patienten und Ärzten im Ökosystem des Gesundheitswesens Rechnung zu tragen, sucht die gesamte Branche nach Möglichkeiten für vorausschauende und adaptive Fertigungsprozesse. Im Medizintechnik-Segment bedeutet dies, agilere, personalisiertere Geräte zu entwickeln und im Pharma- und Biotech-Segment höhere Wirksamkeiten durch Biotherapeutika zu erreichen, die auf großen Molekülen beruhen.

Die umfassende Anwendung des Internets der Dinge und Dienstleistungen in unserer Produktionsumgebung sowie die Nutzung von modularen, mobilen, flexiblen, Einweg-Komponenten wird normal werden. Vom Moment des Bestelleingangs bis zur Distributionslogistik werden die Produktionsprozesse von „intelligenten” Fabriken in Echtzeit gesteuert, die im Zentrum der Revolution der Life-Science-Fertigung stehen werden.

Flexible und adaptive Fertigung:

Picto > Production risks > Dassault Systèmes®
Performance-Monitoring der wichtigsten Produktionsabläufe
Picto > Variability > Dassault Systèmes®
Erkennen und beheben Sie Ursachen von Produktionsschwankungen
Picto > Tech transfer > Dassault Systèmes®
Kontinuierliches Scale-up und Technologietransfer
Picto > Flexible manufactory > Dassault Systèmes®
Flexible und additive Fertigung

Intelligente, prädiktive und adaptive Fertigung

Der Druck ist groß, Kosten zu senken und weitere Nischenmärkte zu erschließen. Die Fertigung der Zukunft soll vorausschauend und adaptiv sein. Die Kunden müssen beim Produktdesign miitreden dürfen und eine adaptive, flexiblere Infrastruktur sollte so agil sein, dass mehr Menschen auf der ganzen Welt erreicht werden.

Die 3DEXPERIENCE®-Plattform stellt eine zentrale Umgebung dar, in der alle Entwicklungsbereiche miteinander synchronisiert werden, virtuelle Modelle simuliert und Performance sowie Systemverhalten frühzeitig validiert werden können. Diese „virtuelle Inbetriebnahme“ wird für Fertigungsingenieure eine immer unverzichtbarere Erfahrung. Patientenzentrierte Lösungen können dadurch so schnell, effizient und kostengünstig wie nie zuvor entwickelt werden.

Eine echte erfolgsgeschichte

Flexiblere und intelligentere Zusammenarbeit

Trixell stand vor der industriellen Herausforderung, als die Nachfrage nach seinen Produkten stark wuchs. Das Unternehmen musste in sehr kurzer Zeit seine Produktionskapazitäten steigern, die Produktpalette diversifizieren, Zykluszeiten verkürzen und die Produktivität steigern

4 Minuten 16

Weitere Herausforderungen für Life-Science-Unternehmen