ONE Development Lab

Mit flexiblen, aber konformen Workflows und Ergebnisdokumentationen die Produkt- und Prozessentwicklung unterstützen

Die Entwicklung von Medikamenten bildet einen entscheidenden Schritt bei der Umwandlung gefundener Therapeutika in vermarktbare Arzneimittel. Die ist jedoch mit vielen Herausforderungen verbunden. Die Bandbreite der damit verbundenen Aktivitäten ist groß und erzeugt viele Daten in verschiedenen Formaten. Die einzelnen Aktivitäten erfordern ein hohes Maß an Flexibilität und den Wissenstransfer zwischen verschiedenen Fachbereichen. Zudem müssen gesetzliche Auflagen und Richtlinien eingehalten werden. Ohne standardisierte Prozesse, Methoden und Verfahren haben Labors mit mehr als nur verschwendeten Ressourcen aufgrund von Redundanz zu kämpfen. Das Konformitätsrisiko durch inkonsistente Prozesse stellt Entwicklungsteams in vielerlei Hinsicht vor Probleme.

ONE Development Lab optimiert die Workflows und die Dokumentation zwischen den geschäftlichen und wissenschaftlichen Prozessen über Daten-Pipelining und Automatisierungsfunktionen auf einer gemeinsamen Grundlage. Deswegen verknüpft ONE Development Lab Daten mit ihrem entsprechenden Kontext, um einheitliche Interpretationen und eine optimale Zusammenarbeit zu gewährleisten. Zudem stellt die Lösung das Fachwissen bereit, das zur Modellierung und Vorhersage zukünftiger Ergebnisse erforderlich ist. Standardisierte, automatisierte Prozesse führen zu einem geringeren Konformitätsaufwand und senken die geschäftlichen Risiken. Gleichzeitig ermöglicht ein ordnungsgemäßer Technologietransfer fundiertere Entscheidungen.