Pharma und Biotech

Mit unseren Lösungen werden Sie in allen Bereichen, von der Konzeptionierung bis zur Planung, Entwicklung, klinischen Prüfung, Governance, Fertigung und dem Kundendienst Ihre Herausforderungen meistern und Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können.

Eine Chance für digitale Kontinuität in der Pharmaindustrie

Die IDMP-Compliance verlangt, dass Informationen, die an die Regulierungsbehörden übermittelt werden, ein einheitliches Format aufweisen und den ISO-Vorgaben entsprechen.

Geschäftliche Herausforderung

Ganzheitliche patientenzentrierte Versorgung

Mit der neuen Patientenerfahrung können Life-Science-Unternehmen Wettbewerbsvorteile schaffen und hochwertige, personalisierte Lösungen entwickeln, die Patienten und Ärzte in den Mittelpunkt stellen.

Es ist ein ganzheitlicher Ansatz, der „Produkt, Natur und Leben” miteinander in Einklang bringen und neue Therapien hervorbringen soll. Dazu sollen die Humandaten wie genetische Faktoren, Verhalten und Umgebung berücksichtigt werden und durch die Nutzung technologischer Innovationen im Bereich Modellierung, Simulation und IoT in Form von tragbaren Geräten, intelligenten Objekten und vielem mehr individuelle, prädiktive, präventive Behandlungen mit mehr Mitbestimmungsrecht der Patienten ermöglichen.

Die Kapitalisierung der verfügbaren Technologien zur Entwicklung neuer Therapien wird die Transformation vorantreiben, einen Wettbewerbsvorteil bringen und die Patientenerfahrung enorm verbessern.

Für uns waren die UberCloud High-Performance-Cloud-Plattform und die enge Zusammenarbeit mit HPE, Dassault Systèmes und Advania entscheidend, um unsere Simulationen schneller durchführen zu können, mit denen wir vorhandene und neue Arzneimittel zum Wohle der Gesundheit auf Risiken für Herzrhyhthmusstörungen untersuchen.

Prof. Ellen Kuhl
Head of Living Matter Laboratory an der Stanford University
Geschäftliche Herausforderung

Weniger Risiko von Auflagenverstößen

Je weiter sich Life-Science-Unternehmen um hochwertige Patientenerfahrungen bemühen, desto mehr benötigen Sie eine bessere Kontrolle über globale Veränderungen, globale Marktzulassungen und Total-Quality-Prozesse. Verbesserte regulatorische Informationen, zusammen mit der Nutzung von „in silico“-Modellen, einer Verschiebung in Richtung biologischer Präparate und einer ergebnisorientierten Gesundheitswirtschaft, können die Markteinführung der besten Produkte beschleunigen und damit die Ausfallquote der gesamten Life-Science-Branche reduzieren.

Ziel ist es, eine integrierte Struktur für compliance-gerechte Innovation zu schaffen, Qualität und Regulierungen durch möglichst frühen Einsatz von Best Practices im Entwicklungsprozess zu sichern und für den gesamten Produktlebenszyklus eine lückenlose Rückverfolgbarkeit sicherzustellen. So sind eine höhere Qualität, konforme Produkte und schnellere Zulassungen möglich.

Für sich alleine sind Daten bedeutungslos. Erst, wenn wir sie in wichtigen Kontext einbetten, was und wie gemessen wird, werden daraus Informationen …

Robert M. Califf, M.D.
FMR FDA Commissioner
Geschäftliche Herausforderung

Wichtiges Wissen aus der Wertschöpfungskette nutzen

Life-Science-Unternehmen, die ihre Betriebe digitalisieren, indem sie die Prinzipien und Technologien übernehmen, die ihnen digitale Kontinuität im gesamten Innovationskontinuum garantieren, werden sich auf dem Markt durchsetzen. Hiermit wird der Trend zur offenen Innovation, Forschung und Fertigung und letztlich die Bereitstellung differenzierter Patientenerfahrungen deutlich besser unterstützt. Eine neue Art zu innovieren und zu arbeiten wird in Ihr Unternehmen einziehen und zu deutlich besseren Gewinnmargen, patientenzentrierten Erfahrungen und Produktivitäts- und Gewinnsteigerungen führen.

Geschäftliche Herausforderung

Neustrukturierung der Entwicklungs- und Fertigungsabläufe

Pharma- und Biotechfirmen stehen unter dem erheblichen Druck, ihre Kosten zu senken und Therapien für kleinere Zielgruppen entwickeln zu müssen. Führende Unternehmen investieren in flexiblere Infrastruktur, setzen auf Wegwerf- und Baukastengeräte, um anpassungsfähiger zu sein, angetrieben vor allem durch die Tempoverschärfung der biologischen Präparate. Die Notwendigkeit eines kontinuierlichen Scale-up und effizienten Technologietransfers wird zum Zwang werden, und der Einsatz von Best Practices in der mobilen, flexiblen, Einweg- und additiven Fertigung wird zu agileren Fertigungs- und Planungsabläufen führen, da mit dieser Agilität mehr Menschen auf der Welt erreicht werden können.

Mit BIOVIA Discoverant [von Dassault Systèmes] kann ich Dinge sehen, von denen ich vorher nicht einmal zu träumen gewagt habe.

Ron Ortiz
Director Manufacturing Science & Technology bei Pacira
Geschäftliche Herausforderung

Mit neuen Geschäftsmodellen Wertzuwachs aus meinem Ökosystem generieren

Neudefinition der Wertschöpfungskette (CROs, CMOs, Zulieferer), Markt für Gesundheit, dienstleistungsoptimierte Erfahrungen, Konsumerisierung des Gesundheitswesens.

Je mehr die Life-Science-Unternehmen versuchen, ihre Mitbewerber durch schnellere Innovationen, höhere Renditen und die Entwicklung neuer, vernetzter Patientenerfahrungen zu übertrumpfen, desto stärker wird sich eine deutliche Zunahme kollaborativer Erfindungen abzeichnen, in der Fertigung und der Wertschöpfungskette werden neue Modelle Einzug halten.

Dienstleistungsoptimierte Erfahrungen werden für eine intelligentere, effizientere und kollaborativere offene Innovation sorgen, und Life-Science-Unternehmen werden personalisiertere Erfahrungen gestalten, um der Konsumerisierung des Gesundheitswesens Rechnung zu tragen.

Mit dem Living-Heart-Modell können Pharmafirmen vorhersagen, ob ein bestimmtes Medikament eine negative, toxische Wirkung auf das Herz hat.

Karl D’Souza
Virtual Human Modeling Product Manager bei Dassault Systèmes