On Time Export Control

Profitieren Sie von der effektiven Umsetzung und Verwaltung von Einschränkungen hinsichtlich Export und Teilen von geistigem Eigentum

Viele Schiffbauunternehmen arbeiten in globalen Umgebungen, in denen Unternehmen aus verschiedensten Ländern tätig sind. Für einige dieser Länder gelten bestimmte Einschränkungen bzw. Vorschriften zum Teilen von Informationen und geistigem Eigentum über die Landesgrenzen hinweg.

On Time Export Control ermöglicht Unternehmen die Einrichtung von Kontrollmechanismen, die dafür sorgen, dass Dokumente nur mit befugten Mitgliedern des Projektteams geteilt werden. Die für geistiges Eigentum zuständigen Teams sind in der Lage, Exportkontrollvorgaben umzusetzen, indem sie Daten unterschiedlichen Klassen zuweisen, die darüber entscheiden, ob und an wen geistiges Eigentum verbreitet werden darf. Sie haben die Möglichkeit, Sicherheitsklassen und -regeln zu definieren, Autorisierungsausnahmen zu vereinfachen und Sicherheitsaudits durchzuführen, um die IT-Kosten zu senken.

On Time Export Control ermöglicht Schiffbauunternehmen Folgendes:

  • Schutz des geistigen Eigentums des Unternehmens,
  • Verstärkung der Exportkontrolle mithilfe von Datenklassifizierung, durch die die Genehmigung oder Untersagung der Offenlegung von geistigem Eigentum verwaltet wird,
  • Festlegung von Sicherheitskategorien, Regeln und Ausnahmen,
  • Durchführung von Sicherheitsaudits.